Liebe Gemeindeglieder!

Ständig ändern sich die RAHMENBEDINGUNGEN, in denen (nicht nur) kirchliche Arbeit IN CORONA-ZEITEN stattfindet. Deshalb hier alles im Überblick (Stand: 20.10.20):

Wir feiern Gottesdienste. Dabei gelten die zur Zeit üblichen Regeln: Händedesinfektion am Eingang, Abstand (der nicht für Menschen gilt, die in einem Haushalt zusammenleben), Mundschutz (empfohlen bei einer 7-Tages-Inzidenz von unter 50; verpflichtend bei über 50). Bei einer Inzidenz von über 50 wird nicht gesungen; auch sind wir dann verpflichtet, die Namen und Kontaktdaten zur evtl. Nachverfolgung von Infektionsketten zu erfassen. Sofern das Wetter mitspielt, feiern wir den Gottesdienst möglichst oft im Kirchhof; bitte stellen Sie sich in Bezug auf Ihr Outfit darauf ein.

Das Gemeindebüro ist zu den gewohnten Zeiten besetzt, bleibt aber aus Gründen des Infektionsschutzes für den Publikumsverkehr vorerst geschlossen. Fr. Kromer ist aber telefonisch (07153 / 51504) und per Mail (pfarramt.hochdorf-esslingen@elkw.de) nach wie vor erreichbar.

Unsere Kindergärten arbeiten im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Genaueres dazu bei Herrn Hanschmann, tel. 95 88 60.

Für die Arbeit der Gruppen und Kreise hat der Kirchengemeinderat ein Hygienekonzept entwickelt, das für alle verbindlich ist.

Für Seelsorgegespräche bin ich jederzeit anfragbar; diese finden jedoch zur Zeit nur in Ausnahmefällen face to face statt. Für Trauergespräche komme ich für gewöhnlich weiterhin ins Haus. Besuche zu Geburtstagen (80, 85, 90+) und Jubiläen (Goldene / Diamantene Hochzeiten ...) finden zur Zeit nicht persönlich statt. Sofern ich Ihre Telefonnummer im Telefonbuch finde, rufe ich Sie an. Sollten Sie nicht im Telefonbuch stehen, aber dennoch einen Anruf wünschen, bitte ich Sie, mir auf irgendeine Weise Ihre Nummer zukommen zu lassen.

Taufen finden wieder statt. Bei großen Taufgesellschaften entscheiden wir miteinander, ob die Taufe nicht besser im Anschluss an den Hauptgottesdienst stattfindet.

Auch Trauungen können wieder stattfinden. Da aber auch hier die entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln gelten, empfehlen wir auch hier nach Möglichkeit zu verschieben.

So hoffen wir, miteinander den Spagat zu schaffen: größtmögliche Nähe für eine warmherzige Gemeindearbeit bei unbedingter Einhaltung des zur Zeit gebotenen Abstandes.

Detailliertere Informationen finden Sie auf der Homepage unserer Landeskirche unter: www.elk-wue.de/corona

Es grüßt Sie herzlich im Namen des Kirchengemeinderates

Gerald Holzer

Heilig Abend am Stall

Heilig Abend wird nicht wie sonst, Heilig Abend wird – besser! Das zumindest finden wir, die wir bereits seit einigen Wochen alle Hebel in Bewegung setzen, damit der Heilig Abend-Gottesdienst für alle auch in diesem Jahr attraktiv und feierlich (und Corona-sicher) wird.

In diesem Jahr werden wir die Behaglichkeit der Kirche gegen die Ursprünglichkeit des Stalles eintauschen. Wir werden Gäste am neu errichteten Stall an den Birkenhöfen bei Fam. Holzer sein.

Los geht’s ab 16.00 Uhr (bitte nicht früher!) an den Linden. Dorthin gelangen Sie, wenn Sie der Friedhofstraße auf die Felder folgen. Wir bitten Sie: Lassen Sie ihr Fahrzeug im Ort stehen; es wird keine Möglichkeit geben, zum Gottesdienstort zu fahren. Keine.

An den Linden nehmen wir Ihre Kontaktdaten entgegen (Vor- und Zuname, Adresse, Tel.-Nr., die Sie zuhause auf einem Zettelchen notiert haben) und bekommen eine Kerze und ein Liedblatt. Von dort geht es dann zu Fuß zum Gottesdienstort. Wir weisen Sie darauf hin, dass es dort keine Sitzgelegenheiten geben wird; bringen Sie sich gerne bei Bedarf einen Klappstuhl mit.

Der Gottesdienst beginnt um 16.30 Uhr, wird familiengeeignet sein und ca. 40 bis 45 Minuten dauern. Lassen Sie sich bezaubern von schöner Musik und erleben Sie die Weihnachtsgeschichte so authentisch wie sonst nie! Herzliche Einladung dazu schon heute!

P.S.: Wir hoffen sehr, dass die Corona-Fallzahlen uns keinen Strich durch die Rechnung machen. Passen Sie auf sich und auf andere auf!

24.01.21 Wochenübersicht

Wochenspruch: Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. (Lukas 13,29)

mehr

17.01.21 Wochenübersicht

Wochenspruch: Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. (Johannes 1, 16)

mehr

Alle Meldungen